Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Serpentinit



  Serpentinit ist ein metamorphes Gestein, das zum Großteil aus den sogenannten Serpentinmineralen, unter anderem Chrysotil, Klinochrysotil, Orthochrysotil, Parachrysotil, Antigorit oder Lizardit sowie Magnetit oder Hämatit besteht.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Wenn weitere gesteinsbildende Minerale auftreten, werden die Gesteine z. B. als Granat-Serpentinit oder Bronzit-Serpentinit bezeichnet. Aufgrund ihrer auffälligen Textur wurden Serpentinite früher auch als Schlagensteine bezeichnet. Serpentinit entsteht durch Hydratisierung von Olivinen, Pyroxenen und Amphibolen bei der Serpentinisierung. Serpentinite enthalten, wenn sie Chrysotil in ihrem Mineralbestand führen, Asbest.

Natursteinsorten

  • Verde Alpi (Italien, Aosta)
  • Tauern Grün (Österreich, Hinterbichl in der Nähe des Großvenediger)
  • Verde Guatemala (Guatemala)
  • Zöblitzer Serpentit (Sachsen, Zöblitz)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Serpentinit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.