Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Shrimp Alkaline Phosphatase



Shrimp Alkaline Phosphatase
Synonyme

SAP

EC-Nummer

3.1.3.1.

CAS-Nummer

9001-78-9

Kategorie Hydrolase
Substrate Phosphorsäureester und Wasser
Produkte Alkohol und Phosphat

Die Shrimp Alkaline Phosphatase (SAP) ist ein aus Eismeergarnelen isoliertes Enzym, das in der Molekularbiologie häufig Verwendung findet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Die SAP ist eine Alkalische Phosphatase, die die Dephosphorylierung des 5’-Phosphats von DNA und RNA katalysiert, was zur Folge hat, dass an diesem 5'-Ende keine weiteren Nukleotide mehr angebaut werden können.

Verwendung

Eine der häufigsten Einsatzgebiete der SAP ist bei der Klonierung von Genen oder anderen DNA Abschnitten in Plasmide: Der zirkuläre Vektor (das Plasmid) wird mit einem Restriktionsenzym geschnitten und damit linearisiert. Zum linearisierten Vektor wird das gewünschte Gen, das im Optimalfall mit den gleichen Enzymen geschnitten wurde, hinzugegeben. Im Idealfall lagern sich die Enden des Vektors an die des eingebrachten DNA-Doppelstrangs und eine Ligase fügt das neue Plasmid zusammen.

Entstehen bei der Linearisierung des Vektors glatte Enden oder klebrige Enden mit gleicher Überlappungssequenz, so können die beiden Enden des Vektors religieren und damit die Ausbeute an neu zusammengesetzem Plasmid verringern – um dies zu verhindern, dephosphoryliert man die 5'-Enden des Vektors.

Siehe auch

Literatur

  • Sambrook, J.; Maniatis, T.; Russel, D.W.: Molecular cloning: a laboratory manual. Cold Spring Harbor Laboratory Press; 3rd edition (2001) ISBN 0-8796-9577-3
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Shrimp_Alkaline_Phosphatase aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.