Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Sphingomyeline



    Sphingomyeline gehören zur Gruppe der Phospholipide und der Sphingolipide und setzen sich wie diese aus einem hydrophilen Kopf und zwei hydrophoben Kohlenwasserstoffschwänzen zusammen, wodurch ihnen ein amphiphiler Charakter zukommt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Das Grundgerüst der Sphingomyeline bildet das Sphingosin. An die C2-Aminogruppe ist eine Fettsäure über eine Amidbindung verknüpft und an die C1-Hydroxylgruppe ein Phosphatgruppe über eine Phosphoesterbindung. Analog zu den Phosphoglyceriden kann diese Phosphatgruppe mit einem weiteren Alkohol verestert sein. Prominente Beispiele für diese Alkohole sind Ethanolamin oder Cholin.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sphingomyeline aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.