Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Stablaser



Die klassische Form eines Laserkristalls ist stabförmig. Deswegen werden Stablaser auch heute noch oft verwendet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Vorteile

Bei Pulsen mit hoher Energie und kleiner Wiederholungsrate ist die mittlere Leistung des Stablasers klein, und die thermischen Effekte sind vernachlässigbar. Das große Kristallvolumen eines Stablasers bietet ein hohes Speichervermögen für Energie und daher hohe Pulsenergien.

Nachteile

Ein Stablaser benötigt einen massiven Aufbau für die Kühlung, wodurch die cw-Leistung und der Wirkungsgrad eingeschränkt werden. Zusätzlich können Temperaturunterschiede im Material zu Doppelbrechung führen und dadurch die Strahlungsqualität vermindern.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Stablaser aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.