Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Teilchenjet



Ein Teilchenjet ist ein messbares Phänomen in Teilchenbeschleunigern, das Rückschlüsse auf Teilchenkollisionen zulässt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Findet bei Teilchenbeschleunigern eine Reaktion statt, so entstehen bei genügend hohen Energien sogenannte Teilchenjets. Dies liegt an einer Eigenart der starken Wechselwirkung, des Confinements. Werden bei einer Kollision zwei Quarks auseinandergerissen, so steigt die Wechselwirkungsenergie immer weiter mit dem Abstand an, bis schließlich die Energie groß genug ist, um ein neues Quark-Antiquark Paar zu erzeugen. Dieser Prozess wiederholt sich dann so oft, bis die Anfangsenergie „aufgebraucht“ ist und nennt sich Hadronisierung, da dabei eine große Anzahl an Hadronen, also Materie entsteht. Die Flugrichtung aller dieser Teilchen ist durch die Richtung des ersten bestimmt, so dass alle in einem Strahl (Jet) fliegen. Durch dessen Form kann in Detektoren auf die ursprünglichen Kollisionspartner geschlossen werden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Teilchenjet aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.