Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Tetrahedran



Hier der konkrete Grund, warum dieser Artikel auf den QS-Seiten eingetragen wurde:

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Wer mag einen ordentlichen Chemieartikel draus machen? --Thomas S.Postkastl 23:13, 2. Mai 2006 (CEST)



  Tetrahedran ist ein Cycloalkan, dessen Kohlenstoff-Atome in den Ecken eines Tetraeders sitzen. Es ist somit ein sogenanntes platonisches Molekül. Tetrahedran selbst liegt nicht ungebunden vor bzw. existiert nicht natürlich, doch mit tert-Butyl-Substituenten ist es synthetisierbar. Dazu wird Tetra-tert-butylcyclopentadienon belichtet. Es entsteht Tricyclopentanon, welches bei weiterer Belichtung Kohlenstoffmonoxid abspaltet und Cyclobutadien bildet. Dieses kann dann zu Tetrahedran photoisomerisiert werden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tetrahedran aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.