Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

The Svedberg



  The (Theodor) Svedberg (* 30. August 1884 in Valbo (bei Gävle); † 26. Februar 1971 in Kopparberg) war ein schwedischer Chemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Er führte vor allem Forschungen über Kolloide (Lösungen von fein verteilten Makromolekülen, z.B. von Proteinen in Wasser) durch. Dazu konstruierte er Ultrazentrifugen, mit denen er dann unter anderem die Molekülmassen von Proteinen bestimmen konnte. Svedberg erhielt für seine Arbeiten über disperse Systeme im Jahre 1926 den Nobelpreis für Chemie. Er bestimmte u.a. die Sedimentationskoeffizienten der respiratorischen Blutproteine von Nereis (Hämoglobin) und Octopus (Hämocyanin).

Nach ihm ist die Maßeinheit des Sedimentationskoeffizienten, die Svedberg-Einheit S bezeichnet, die angibt, mit welcher Geschwindigkeit sich große Moleküle oder kleine Teilchen im Einheitsbeschleunigungsfeld einer Ultrazentrifuge ablagern.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel The_Svedberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.