Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Theorem der übereinstimmenden Zustände



Das Theorem der übereinstimmenden Zustände bezeichnet in der Thermodynamik die Forderung, dass eine für alle Stoffe gültige Zustandsgleichung existieren sollte.

Das Theorem fundiert auf der Annahme, dass charakteristische Zustandspunkte wie zum Beispiel der Schmelzpunkt, der Siedepunkt oder auch der kritische Punkt für alle Stoffe einen einheitlich definierbaren Zustand darstellen, so dass sie als Bezugspunkte verwendet werden können.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Theorem_der_übereinstimmenden_Zustände aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.