Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Tonzeug



Tonzeug (Sintergut) ist Tonkeramik, die nicht glasiert werden muss, da sie durch hohe Brenntemperaturen dicht wird. Dies geschieht auf Grund der geringen Wasseraufnahme, die höchstens 2% beträgt.

Durch die hohen Temperaturen beim Brennen werden die Bestandteile des Rohstoffs miteinander fest verschweißt, und durch das sogenannte Sintern bildet sich eine beinahe glasartige Grundmasse. Der Scherben wird dadurch sehr dicht und wasserundurchlässig.

Die wichtigsten Hauptgruppen des Tonzeugs sind:

  • Steinzeug, ist je nach verwendetem Ton hell bis braun gefärbt, aber nicht durchscheinend wie das Porzellan.
  • Porzellan (weißes Tonzeug), wird aus dem weißen Kaolin, hergestellt. Man unterscheidet Weich- und Hartporzellan.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tonzeug aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.