Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Transparente Wärmedämmung



Transparente Wärmedämmung oder kurz TWD bezeichnet Materialien die eine gute Wärmedämmung mit einer hohen Lichtdurchlässigkeit verbinden.

Dies können Waben- bzw. Kapillarstrukturen, Hohlkammerstrukturen oder Aerogele (ein lichtdurchlässiges Granulat) sein. Alle Materialien streuen mehr oder weniger das einfallende Licht, genau genommen müsste man diese Materialien daher als "transluzente Wärmedämmung" bezeichnen. Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich aber der Begriff "transparente Wärmedämmung" durchgesetzt, da er die hohe Lichtdurchlässigkeit der TWD-Materialien verdeutlicht.

Siehe auch

Literatur

Thomas Herzog: Transluzente Wärmedämmung, in: Detail: Bauen mit Glas, 1/1995, S. 32f

Weiterführende Links

  • www.umwelt-wand.de Fachverband transparente Wärmedämmung e. V.
  • www.ise.fraunhofer.de Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme
  • www.ift-rosenheim.de Institut für Fenstertechnik e.V.
  • www.solarpro.ch/index.php SOFAS - Schweizerischer Fachverband Sonnenenergie
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Transparente_Wärmedämmung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.