Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Umwandlungshärtung



Die Umwandlungshärtung ist kein eigenständiger Härtungsmechanismus. In härtbaren Stählen wird durch schnelle Abkühlung Martensit erzeugt, der im wesentlichen durch Kohlenstoff in Zwangslösung mischkristallverfestigt ist. Eine zusätzliche Verfestigung gibt es dadurch, dass Martensit eine hohe Versetzungsdichte hat.

Siehe auch Härten

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Umwandlungshärtung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.