Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Verdünnung



Die Verdünnung ist die Lösung einer Substanz in einem Trägermedium. Das Ziel der Verdünnung ist die Verringerung der Konzentration der Ausgangssubstanz. Als Trägermedium wird sehr oft Wasser oder Alkohol verwendet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Begriff der Verdünnung wird sowohl für den Vorgang als auch für das Resultat verwendet. In der Pharmazie wird die Verdünnung mit dilutus (Abk. dil.) bezeichnet.

Der Verdünnungsgrad beschreibt das Massen- oder Volumenverhältnis von Substanz und Trägermedium. Bei einem hohen Verdünnungsgrad ist nur noch sehr wenig Substanz in der Verdünnung vorhanden.

Der Begriff der Verdünnung wird außerdem für Lösungsmittel von Farben und Lacken verwendet.

Verdünnung bei sauren und alkalischen Lösungen

  Bei dieser Verdünnung wird durch das Trägermedium Wasser die Konzentration der Säure oder Lauge gesenkt. Die Konzentration der Wasserstoff- bzw. Oxonium-Ionen in der Lösung nimmt ab.

Verdünnt man eine saure Lösung auf das zehnfache Volumen erhöht sich der pH-Wert um eine Stufe. Dabei nimmt die Konzentration der H+-Ionen auf ein zehntel der ursprünglichen Konzentration ab.

Verdünnt man eine alkalische Lösung auf das zehnfache Volumen verringert sich der pH-Wert um eine Stufe. Dabei nimmt die Konzentration der OH−-Ionen auf ein zehntel der ursprünglichen Konzentration ab.

Die Menge an Wasser zur Verdünnung lässt sich leicht bestimmen, indem man 10 mit der Differenz aus gewünschtem und jetzigem pH-Wert potenziert. Folgende Tabelle zeigt um wieviel man eine Säure mit einem pH-Wert von eins verdünnen müsste um folgende Konzentrationen (pH-Wert) zu erhalten.

Saure
Vergleichslösung
unverdünnt 10fach
verdünnt
100fach
verdünnt
1.000fach
verdünnt
10.000fach
verdünnt
100.000fach
verdünnt
1.000.000fach
verdünnt
pH-Wert 1 2 3 4 5 6 7

Dies zeigt, dass 1 ml Säure (pH=1) mit 1.000.000 ml (1.000 l) Wasser zu verdünnen ist, damit eine pH-neutrale Lösung entsteht.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Verdünnung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.