Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Vestolit



Die VESTOLIT GmbH & Co. KG war ursprünglich ein Tochterunternehmen der Degussa AG. Sie ist ein Unternehmen der chemischen Industrie und ist Produzent von PVC.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Kennzahlen

VESTOLIT besitzt in Marl eine Produktionsstätte mit einer Kapazität von etwa 400.000 Tonnen im Jahr. Das bedeutet, dass Vestolit einen der größten integrierten PVC (Polyvinylchlorid)-Standorte in Europa betreibt. Das Unternehmen ist westeuropäischer Marktführer in der Herstellung von PVC für Fensterprofile und für Pasten-PVC.

Die VESTOLIT GmbH & Co. KG beschäftigt derzeit etwa 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorrangig am Standort Marl.

Firmengeschichte

Am 01.01.1995 ausgegliedert als 100 %ige Tochtergesellschaft der heutigen Degussa die entsprechenden Geschäfts- und Produktionseinheiten der damaligen Hüls AG.

01.12.1999 wurde die VESTOLIT von einem Finanzkonsortium unter der Führung von Candover plc, London übernommen.

Seit Ende 2006 ist ein amerikanischer Finanzinvestor Hauptanteilseigner der VESTOLIT.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Vestolit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.