Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Wasserstoffion



Der Begriff Wasserstoff-Ion wird von der IUPAC als Sammelbezeichnung für alle Ionen empfohlen, die sich vom Wasserstoff-Atom bzw. allen seinen Isotopen ableiten.

Je nachdem, ob diese Atome Elektronen aufnehmen oder abgeben, können folgende Arten unterschieden werden:

Kationen

Durch Elektronenabgabe des Wasserstoff-Atoms entstehen folgende Kationen:

Des Weiteren sollen auch die durch Reaktion dieser Kationen mit Wasser gebildeten Ionen sowie deren Hydrate als Wasserstoff-Ionen bezeichnet werden. Zu nennen sind da:

  • Oxoniumion: H3O+
  • Zundel-Kation: H5O2+
  • Eigen-Kation: H9O4+

Im Zusammenhang mit Säuren werden unter Wasserstoff-Ionen üblicherweise immer die Hydronen verstanden.

Anionen

Durch Elektronenaufnahme des Wasserstoff-Atoms entstehen folgende Anionen:

  • Hydrid: H (nicht auf ein bestimmtes Isotop spezifiziert)
  • Protid: 1H (bisher Hydrid)
  • Deuterid: 2H, D
  • Tritid: 3H, T

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wasserstoffion aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.