Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Weberit



Weberit
Bild eventuell bei Commons:Mineral
Chemismus Na2MgAlF7
Mineralklasse Fluoride
III/C.03-30 (nach Strunz)
11.6.13.1 (nach Dana)
Kristallsystem orthorombisch
Kristallklasse Imma
Farbe grauweiß
Strichfarbe weiß
Mohshärte 3,5
Dichte (g/cm³)
Glanz
Transparenz
Bruch
Spaltbarkeit
Habitus
Häufige Kristallflächen
Zwillingsbildung
Kristalloptik
Brechzahl
Doppelbrechung
(optische Orientierung)
Pleochroismus
Winkel/Dispersion
der optischen Achsen
2vz ~
Weitere Eigenschaften
Phasenumwandlungen
Schmelzpunkt
Chemisches Verhalten
Ähnliche Minerale
Radioaktivität nicht radioaktiv
Magnetismus
Besondere Kennzeichen

Weberit ist ein Mineral aus der Mineralklasse der Fluoride . Es kristallisiert im orthorombischen Kristallsystem mit der chemischen Formel Na2MgAlF7.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Etymologie und Geschichte

Es wurde 1938 von Bovgad bei Ivigtut in Grönland entdeckt und nach Theobald Christian Frederik Weber, einem der Begründer der dänischen Kryolith Industrie, benannt. Die Kristallstruktur wurde von Anders Byström 6 Jahre später gelöst.

Varietäten

Durch Substitution lassen sich zahlreiche weitere Vertreter vom Weberit-Typ synthetisieren, die teils in nieder symmetrischen monoklinen und trigonalen Raumgruppen kristallisieren.

Struktur

Weberit kristallisiert in der orthorombischen Raumgruppe Imma. Die zwei- und dreiwertigen Kationen sind jeweils oktaedrisch koordiniert. Die Mg2+-Ionen bilden Ketten transeckenverknüpfter Oktaeder, die parallel entlang [100] Richtung verlaufen. Verknüpft werden diese durch die [ALF6]-Oktaeder bei denen jedoch zwei Anionen unverbrückt beleiben.

Literatur

  • A. Byström, Arkiv för kemi, mineralogi och geologi B18 (1944) 1

Siehe auch

Weblinks

  • Mineralienatlas
  • Mindat
  • MinMax
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Weberit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.