Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Werner & Mertz



Werner & Mertz Gmbh
Unternehmensform GmbH
Gründung 1867
Unternehmenssitz Mainz-Neustadt
Mitarbeiter  ? (31. Dezember 2005)
Produkte Haushaltschemie
Website www.werner-mertz.de

Die Werner & Mertz GmbH ist ein deutsches Unternehmen der Haushaltschemie in Mainz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1867 gründeten die Nachkommen von Wolfgang Werner, einem Glöckner von St. Quintin, die Wachswarenfabrik Gebrüder Werner. 1878 stieß mit Georg Mertz der zweite Namensgeber zu der Unternehmung hinzu. Seit demselben Jahr firmiert die Wachswarenfabrik unter dem Namen Werner & Mertz.

1887 übernahm Philipp Adam Schneider, der Schwiegersohn von Georg Mertz, die Leitung des Unternehmens. Basierend auf der Kompetenz in der Wachsverarbeitung entwickelte er eine völlig neuartige Schuhcreme, die zum wichtigen Meilenstein einer Erfolgsgeschichte werden sollte.

1921 war Erdal die meistverkaufte Schuhpflege in Deutschland.

Nach 1945 erfuhr das Unternehmen einen starken Wachstumsschub durch eine Ausweitung der Geschäftsfelder. In den fünfziger Jahren wurden die Marken REX (Autopflege) und Tuba (Teppichpflege) eingeführt.

Das Zweigwerk in Hallein, Österreich, nahm Anfang 1954 die Produktion auf. Mit den Marken Tofix und Tarax wurde ein neues Produktsortiment in der Bad- und WC-Pflege erfolgreich am Markt platziert.

Im Jahr 1971 wurde die Tana Chemie GmbH gegründet, die seitdem Reinigungsprodukte für professionelle Großverbraucher produziert und vertreibt.

Mit der Einweihung eines neuen Logistikzentrums wurde im Jahr 1996, die bis zu diesem Zeitpunkt größte Investition der Firmengeschichte, zum Abschluss gebracht.

Marken

Erdal

1901 wird für die neuartige Schuhcreme in der markanten Metalldose die Marke Erdal eingetragen.

In jener Zeit war es üblich, die Wortmarke mit einem auffälligen Bildzeichen zu verbinden. Dabei wurde die populäre Märchenfigur des Froschkönigs gewählt. Für die Wahl gerade dieser Figur sprachen Überlegungen wie:

  • Schuhe "schauen" sozusagen aus der Froschperspektive in die Welt; die neuartige Schuhpaste schützte vor Wasser wie die Haut des Frosches auch;
  • man schmückte sich gerne mit adligen Attributen in jeglicher Form. So stand neben dem königlichen Frosch auf einer der ersten Erdal-Dosen auch der Hinweis: im Privatgebrauch an Fürstenhöfen.

Zunächst war es 1903 ein naturgetreuer grüner Frosch, der die Dose zierte. Er wäre vielleicht grün geblieben, wenn man nicht während des Ersten Weltkriegs gezwungen gewesen wäre, mangels geeigneter Rohstoffe Ersatzware zu liefern. Als nach dem Krieg die Ware wieder in der ursprünglichen Qualität geliefert werden konnte, glaubte man, das Erzeugnis mit dem grünen Frosch sei diskreditiert. Und so wählte man 1918 für die neue Ölware statt seiner den Rotfrosch, zusätzlich mit der Aufschrift: „Qualität wie vor August 1914.“ Die Entwicklung der Marke Erdal Schuhpflege begann mit dem roten Frosch.

2001 feierte die Marke Erdal 100-jähriges Jubiläum, mit einer Jubiläumsausstellung und einem zwölf Meter hohen und 400 kg schweren Erdal - Kaltluftfrosch, der auf das Lagergebäude gesetzt wurde.

Markenlogo: Der Erdalfrosch

Die Ergänzung des Markennamens mit dem Bildlogo "Froschkönig". Zuerst naturalistisch und grün, wurde er 1919 rot. Ab 1962 lachte er und 1971 wurde das heutige Markensignet entwickelt.

Industriedenkmal: Der Froschturm

Der Froschturm wurde nach einem Brand 1917 im Rahmen des Wiederaufbaus errichtet. Der Froschturm überstand den Zweiten Weltkrieg so gut wie unbeschadet. Damit gehört die noch heute funktionierende monumentale Leuchtreklame zu den ältesten Werbeanlagen dieser Art in Europa.

Wortherkunft

  Das Wort Erdal stammt aus der Mainzer Aussprache des Wortes Erthal (Isch geh bei de Erdal (=Erthal) schaffe). Das Unternehmen hat seinen Sitz in der nach Friedrich Karl Joseph von Erthal benannten Erthalstraße in der Mainzer Neustadt.

emsal

Die Marke emsal brachte 1973 ein Bodenpflegeprodukt heraus, das erstmals die Eigenschaften von Selbstglanz- und Reinigungsmitteln verband. 1982 brachte Erdal Schuhglanz als Selbstglanzmittel auf den Markt.

Frosch

1986 wurde die Marke Frosch eingeführt. Damit wurde eine Produktlinie angeblich umweltfreundlicher Haushaltsreiniger begründet.

weitere Marken

  • REX (Autopflege)
  • Tuba (Teppichpflege)
  • Tofix
  • Tarax
  • ratzfatz
  • rorax
  • Glänzer

Im Bereich der Schuhpflegemittel führte der Hersteller weitere Marken wie zum Beispiel:

  • Solitär (zuvor Solitaire)
  • Buffalo
  • Shoeboy's
  • Morello (für die professionelle Schuhreparatur)

ein.

Unternehmensbeteiligungen

Um in Osteuropa die strategische Marktbearbeitung konsequent und kontinuierlich voranzutreiben, wurde 1999 die Vertriebsgesellschaft Werner & Mertz Polska gegründet, dazu kamen 2001 die Gesellschaften Werner & Mertz Slowakei und Tschechien.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Werner_&_Mertz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.