Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Wilhelm Autenrieth



Wilhelm Autenrieth (* 1. April 1863 in Langensteinbach, Baden; † 25. Januar 1926 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Pharmazeut.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Leben

Autenrieth studierte in Berlin und Freiburg im Breisgau Chemie und Pharmazie und beendete dieses 1888 in Erlangen erfolgreich mit einer Promotion. Als Assistent an der Medizinischen Fakultät in Freiburg konnte sich Autenrieth mit 32 Jahren habilitieren und wirkte dort noch fünf Jahre.

1900 berief man Autenrieth zum Außerordentlichen Professor der medizinischen und pharmazeutischen Chemie. 1921 betraute man Autenrieth mit der Leitung der Pharmazeutisch-Medizinischen Abteilung des Chemischen Instituts der Universität Freiburg. Hier entwickelte er zusammen mit Leo Königsberger speziell für Laboratorien einen Kalorimeter.

Im Alter von 62 Jahren starb Prof. Dr. Wilhelm Autenrieth am 5. Januar 1926 in Freiburg im Breisgau.

Werke

  • Die Auffindung der Gifte und stark wirkender Arzneistoffe (1892)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wilhelm_Autenrieth aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.