Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Zinkit



Zinkit
Chemismus ZnO
Mineralklasse Oxid
Kristallsystem hexagonal, Kristalle bilden sich selten
Kristallklasse
Farbe rötliches Gelb
Strichfarbe orangegelb
Mohshärte 4,5–5
Dichte (g/cm³) 5,4–5,7
Glanz fettiger Diamantglanz
Transparenz
Bruch
Spaltbarkeit
Habitus
Häufige Kristallflächen
Zwillingsbildung
Kristalloptik
Brechzahl
Doppelbrechung
(optische Orientierung)
Pleochroismus
Winkel/Dispersion
der optischen Achsen
2vz ~
Weitere Eigenschaften
Phasenumwandlungen
Schmelzpunkt
Chemisches Verhalten
Ähnliche Minerale
Radioaktivität keine
Magnetismus
Besondere Kennzeichen

Zinkit oder Rotzinkerz ist chemisch gesehen ein Oxid, das als Hauptbestandteil das Metall Zink enthält. Zinkit stellt mittlerweile eine mineralische Rarität dar. Im 19. Jahrhundert wurde Zinkit in New Jersey (USA) in großen Lagerstätten abgebaut.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Vorkommen

Zinkit entsteht durch die sogenannte Kontaktmetamorphose, das bedeutet durch eine Reihe von chemisch-physikalischen Prozessen, die eintreten, wenn heiße magmatische Schmelzen emporsteigen und durch die Hitzeeinwirkung eine Umwandlung der umliegenden Gesteine hervorrufen. Welche Gesteine bei diesem Prozess entstehen, hängt von der Zusammensetzung des Magmas und von der Art der betroffenen Gesteine ab.

Zinkitlager wurden auch in Spanien, Polen, Australien und der Toskana gefunden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zinkit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.