FFF-MALS System zur Trennung und Charakterisierung von Makromolekülen und Nanopartikeln

Die Top-3-Vorteile des Produkts
1

Intelligente Benutzeroberfläche für einfachere Bedienung

2

Revolutionäres Kanaldesign, einfacher und robuster

3

"Dilution Control Module" zur Konzentrationserhöhung nach der Trennung

Neuestes FFF-MALS-System entwickelt für höchste Benutzerfreundlichkeit, Robustheit und Datenqualität

Seit 2003 bietet Wyatt ein FFF-MALS-System unter dem Namen "Eclipse" an. Dieses Produkt wurde jetzt komplett überarbeitet. Bei der Entwicklung des Produkts stand die Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund. Das System ermöglicht die Trennung von Viren, Liposomen, Nanopartikeln, Proteinen und Polymeren im Größenbereich von 1 nm bis 1000 nm und deren Charakterisierung mittels Mehrwinkel-Lichtstreuung (MALS).

Darüber hinaus haben wir ein "Dilution Control Module" entwickelt, das die Konzentration der zum Detektor fließenden Probe ohne Auflösungsverlust um mindestens das 5-fache erhöhen kann. Dies ist besonders für die Fraktionierung interessant. Das neu entwickelte Mobilitätsmodul "Mobility" kann die elektrophoretische Mobilität von Proben in Lösung messen. Befinden sich mehrere Spezies in der Probe, kann es auch die Mobilität für jede Spezies bestimmen.

Die FFF-Kanäle wurden ebenfalls komplett neu entwicklt und sind einfacher zu montieren und robuster. Sie verfügen über eine Temperaturkontrolle, die die Reproduzierbarkeit der Retentionszeit erhöht.

Anwendungen
Themen
Zielbranchen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen
Mehr über Wyatt Technology