TOC-Analyse als effiziente und saubere Alternative zur BSB- und CSB-Bestimmung

So gelingt die exakte TOC-Analyse in Abwasserproben in wenigen Minuten

Das Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft (ISWA) an der Universität Stuttgart nutzt die TOC-Analyse zur Bestimmung organischer Verbindungen in Abwasser. Warum? Konventionelle Labormethoden zur Bestimmung der TOC-Konzentration in Abwasser wie BSB5 und CSB sind aufwendig und zeitintensiv. Besonders die Bestimmung des BSB5 dauert mehrere Tage und weist in der Regel eine schlechtere Reproduzierbarkeit als beim CSB auf. Hier erweist sich die TOC-Analyse als dritter Summenparameter zur Analyse organischer Verbindungen als besonders fortschrittlich: Mit seiner Hilfe lässt sich das exakte Ergebnis sauber, effizient und innerhalb weniger Minuten bestimmen. Die Hochtemperaturverbrennung der TOC-Analysatoren wurde zudem so optimiert, dass sich die Temperatur flexibel an verschiedene Anforderungen anpassen lässt.

Die TOC-Analyse in Abwasserproben ermöglicht:- Analyseergebnisse innerhalb weniger Minuten- exakte Ergebnisse auch bei stabilen Verbindungen oder partikelhaltigen Proben- die umweltfreundliche Bestimmung der TOC-Konzentration ohne die Verwendung schädlicher Chemikalien

Wie sich das in der täglichen Praxis bewährt und zu einer nachhaltigeren Analytik beiträgt, erfahren Sie in diesem Whitepaper.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Abwassermonitoring
  • Chemischer Sauerstoffbedarf
  • TOC
  • TOC Analysatoren
  • TOC Analytik
Mehr über Elementar Analysensysteme