Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Mercaptoessigsäure



Strukturformel
Allgemeines
Name Mercaptoessigsäure
Andere Namen
  • Thioglycolsäure
  • Ethanthiol-2-säure-1
  • TGA
Summenformel C2H4O2S
CAS-Nummer 68-11-1
Kurzbeschreibung farblose, visköse Flüssigkeit mit unangenehmen Geruch
Eigenschaften
Molare Masse 92,1 g·mol−1
Aggregatzustand flüssig
Dichte 1,3253 g·cm–3
Schmelzpunkt –16 °C
Siedepunkt 101,5 °C (13 hPa)
Dampfdruck

1300 Pa (18 °C)

Löslichkeit

mischbar mit Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I
R- und S-Sätze R: 23/24/25-34
S: (1/2-)25-27-28-45
MAK

1 ppm; 4 mg·m–3 (LD50 Oral ratte 73 mg/kg OECD 401)

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Mercaptoessigsäure (andere Bezeichnung: Thioglykolsäure) ist eine farblose, viskose Flüssigkeit und gehört zur Gruppe der Thiole, ihre Salze heißen Thioglykolate. Sie ist chemisch verwandt mit der Glycolsäure.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Verwendung

Sie wird seit etwa 1940 in Enthaarungsmitteln und in Friseurprodukten für Dauerwellen benutzt. Diese enthalten aber nur etwa 1 % - 11 % an Mercaptoessigsäure. Außerdem wird sie bei der Lederverarbeitung und bei der Herstellung von Stabilisatoren für PVC eingesetzt. Ausserdem lassen sich mit ihr Eisenionen nachweisen.

Sicherheitshinweise

Beim Erhitzen zersetzt sich Mercaptoessigsäure unter Bildung von sehr toxischen Dämpfen an Schwefelwasserstoff und Schwefeloxiden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mercaptoessigsäure aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.