Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Abbrand (Metallurgie)



Als Abbrand bezeichnet man in der Metallurgie den Verlust an Metall, der sich durch Verbrennen, Vergasen, Verspritzen, Verschlacken oder Verzundern ergibt.

Erzbearbeitung

Elektrotechnik

  • Abtragen von Kontaktmaterial durch Funkenbildung (Grobabbrand) oder Microverschweißung (Feinabbrand). Dies kann zum Beispiel an Relaiskontakten auftreten.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Abbrand_(Metallurgie) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.