Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Amylnitrat



Strukturformel
Allgemeines
Name Amylnitrat
Andere Namen
  • Pentylnitrat
  • Salpetersäurepentylester
  • Salpetersäureamylester
Summenformel C5H11NO3
CAS-Nummer 1002-16-0
Kurzbeschreibung birnenartig fruchtig riechendes Öl
Eigenschaften
Molare Masse 133,15 g/mol
Aggregatzustand flüssig
Dichte 0,99 g/cm3 [1]
Siedepunkt 145 °C [1]
Dampfdruck

25 mbar bei 50°C [1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
keine Gefahrensymbole
nicht eingestuft [1]
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze [1]
S: keine S-Sätze [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

n-Amylnitrat ist ein Ester aus Amylalkohol und Salpetersäure. Eine Verwechslung mit Amylnitrit ist zu vermeiden.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Verwendung

n-Amylnitrat wurde in der Medizin genutzt, um Angina pectoris zu behandeln, um postoperative Erektionen nach urologischen Eingriffen ziemlich zügig abzubrechen und um Cyanidintoxikationen als Antidot zu behandeln.

Es wird weiterhin, wie andere Nitrate, als Zündbeschleuniger verwendet.

Herstellung

Chemisch kann Amylnitrat durch Veresterung von Salpetersäure mit 1-Pentanol dargestellt werden. Es entsteht ein birnenartig fruchtig riechendes Öl. Die Dämpfe sind giftig und können beim Einatmen leicht zu Kreislaufstörungen führen.

Quellen

  1. a b c d e f Eintrag zu CAS-Nr. 1002-16-0 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 4.11.2007 (JavaScript erforderlich)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Amylnitrat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.