Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

August Gerhard Jander



August Gerhard Jander (auch Gerhart Jander; * 26. Oktober 1892 in Altdöbern, Kreis Calau; † 8. Dezember 1961 in Berlin) war ein deutscher Chemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Jander war ab 1925 Professor an der Universität Göttingen. 1933 wurde er Direktor des Kaiser-Wilhelm-Instituts für physikalische Chemie in Berlin (dem heutigen Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft). Ab 1935 lehrte er als Professor in Greifswald und war von 1936 bis 1951 Direktor des Chemischen Insti­tuts der Universität Greifswald.

1951 wurde er Direktor des Instituts für anorganische Chemie in Berlin.

Jander forschte über Iso- und Hetero-Polysäuren und Polybasen.

Werke

  • Gerhart Jander, Ewald Blasius: Einführung in das anorganisch - chemische Praktikum
  • Gerhart Jander, Hans Spandau: Kurzes Lehrbuch der anorganischen und allgemeinen Chemie. Berlin: Springer, 1952

Literatur

  • Literatur von und über August Gerhard Jander im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel August_Gerhard_Jander aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.