Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Betoglass



Betoglass ist ein Glasverbundsystem, welches mittels des so genannten Polytransmitters Glas direkt mit Beton verbinden kann. Rahmen und Befestigungen per Schrauben sind nicht notwendig. BETOGLASS ist bauaufsichtlich zugelassen, DIBT Z-10.8-288, DIBT Z-10.8-289, und ist weltweit markenrechtlich geschüzt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Anwendung

Das System kann großflächig aufgebracht werden und beispielsweise im Abwasserbereich vor Korrosion schützen. Durch die Eigenschaften von Glas, wie Alterungsbeständigkeit, Hygiene, Nicht-Brennbarkeit und chemische Resistenz ist das Glasverbundsystem vielseitig anwendbar. Betoglass kann im Industriebau zur Auskleidung von korrosionsgefährdeten Bauten, etwa in Trinkwasserbehältern und Kanalisationssystemen, genutzt werden. Auch im Heimbereich, als Innenauskleidung für Bäder und Räume, kann es Verwendung finden. Da die Anbringung ohne jegliche Schrauben und Rahmen erfolgt, können auch großflächige Glasfassaden realisiert werden. Weil der Fugenanteil von Betoglass weniger als 1% beträgt, kann es wegen des daraus resultierenden Hygienevorteils auch im Care-Bereich angewendet werden.

Polytransmitter

Der Polytransmitter ist eine gummiähnliche Substanz, die zur Überbrückung von Spannungen im Beton bzw. anderen Materialien dient und auf der Rückseite des Glases aufgebracht wird. Dieser Polytransmitter ermöglicht die rissüberbrückende Verbindung zwischen unterschiedlichen Baustoffen.

Der Polytransmitter wird auf die Rückseite des Glases aufgebracht und getrocknet, so dass er auf der Rückseite des Glases eine gleichmäßige Fläche bildet. Danach kann normaler Fliesenkleber aufgebracht werden und das Glas an die Wand verklebt werden.

Der Polytransmitter kann in alle Farben gefärbt und in jeglichen Formen und Bildern auf dem Glas aufgebracht werden. Dadurch erhält man die Möglichkeit, großflächige Formen und Bilder auf das Glas zu drucken und direkt mit dem Beton zu verkleben. Da keinerlei Rahmen und Schrauben angebracht werden, und somit keine Spannungen entstehen, können beliebig große Glasflächen verklebt werden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Betoglass aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.