Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Brüden



Der Brüden (auch: Brodem oder Wrasen) ist mit Wasserdampf gesättigte Luft, die beim Trocknen von Feststoffen entsteht.

In der Verfahrenstechnik wird der Begriff weiter gefasst und umfasst alle Gase, die beim ein- oder mehrstufigen Destillieren von Flüssigkeitsgemischen, Verdampfen, Entgasen oder Trocknen entstehen. Luft ist oft nicht mehr enthalten.

Das bei der thermischen Entgasung von Speisewasser für Dampfkesselanlagen entstehende Gas wird als Fegedampf oder Brüden nach außen abgeleitet.

Die Kondensationswärme des Brüden wird wenn möglich wieder im Prozess genutzt. Mit Hilfe der Brüdenkompression kann dies auf einem höheren Temperaturniveau geschehen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Brüden aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.