Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Bromessigsäureethylester



Strukturformel
Allgemeines
Name Bromessigsäureethylester
Andere Namen

Bromessigester

Summenformel C4H7O2Br
CAS-Nummer 105-36-2
Kurzbeschreibung wasserklare, stechend riechende Flüssigkeit
Eigenschaften
Molare Masse 167,01 g·mol-1
Aggregatzustand flüssig
Dichte 1500 kg/m³ (20 °C)
Schmelzpunkt -38 °C
Siedepunkt ca. 168 °C
Dampfdruck

4,5 hPa (20 °C)

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I
[1]
R- und S-Sätze R: 26/27/28 [1]
S: 7/9-26-45 [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Bromessigsäureethylester, auch Bromessigester, ist ein halogenierter aliphatischer Carbonsäureester. In reinem Zustand ist Bromessigsäureethylester eine wasserklare, übel riechende Flüssigkeit mit einem Siedepunkt von ca. 168 °C. Das technische Produkt besitzt eine gelbliche Färbung. Bromessigester reizt stark die Augen, es kommt zu starkem Tränenfluss, der an frischer Luft rasch wieder abklingt.

Verwendung

In der organischen Synthese wird Bromessigester manchmal für Esterkondensationen benutzt. In der Anfangsphase des Ersten Weltkriegs wurde er von der französischen Armee als nicht tödliche chemische Waffe verwendet.

Quellen

  1. a b c ESIS-European chemical Substances Information System
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bromessigsäureethylester aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.