Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Carnosin



Carnosin (Beta-alanyl-L-Histidine) ist ein Dipeptid, bestehend aus den Aminosäuren Beta-Alanin und Histidin. Es kommt in erhöhter Konzentration im Muskel- und im Gehirngewebe vor.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Versuche haben gezeigt, dass es als ein effektives Nahrungsergänzungsmittel für Menschen, die unter Autismus leiden, genutzt werden kann. Es wirkt sich auf Gehirnareale, die für Hören, Sprache, Bewegung und Sozialisation zuständig sind, aus. Allerdings kann Carnosin bewirken, dass der Corticosteronspiegel steigt. Hiermit lässt sich die Hyperaktivität erklären, die bei der Verabreichung hoher Dosen zu beobachten ist. Forscher aus Australien, Großbritannien und Russland haben außerdem gezeigt, dass Carnosin verschiedene antioxidative Wirkungen aufweist, die möglicherweise vorteilhaft sein können.

Die Reaktion von Carnosin mit ROS (radical oxygen species) wurde getestet. Es kann diese ebenso gut abfangen (scavenger) wie Alpha-beta ungesättigte Aldehyde, die bei der Peroxidation von Fettsäuren der Zellmembran während des oxidativen Stresses gebildet werden. Es kann verschiedene Metallionen chelatieren und die Glycation verhindern.

Hingegen wurden einige Untersuchungen bezüglich des nützlichen Effektes von N-Acetyl-Carnosin in Bezug auf die Erkrankung Grauer Star noch nicht überprüft. Britain's Royal College of Ophthamologists erklärte, dass weder Sicherheit noch Wirksamkeit ausreichend demonstriert worden sind, um den Einsatz zu verantworten.

Vegetarische Lebensweise führt zu Carnosinmangel, aber ob dadurch ein Nachteil für Vegetarier entsteht, ist noch nicht geklärt.

Quellen

  • Chez MG, Buchanan CP, Aimonovitch MC, Becker M, Schaefer K, Black C, Komen J. (2002) "Double-blind, placebo-controlled study of L-carnosine supplementation in children with autistic spectrum disorders", J Child Neurol. 2002 Nov;17(11):833-7.
  • Tomonaga S ; Tachibana T ; Takagi T ; Saito ES ; Zhang R ; Denbow DM ; Furuse M (2004) "Effect of central administration of carnosine and its constituents on behaviors in chicks", Brain Res Bull. 2004; 63(1) pp. 75-82 (ISSN 0361-9230)
  • PubMed search on "carnosine" and "cataracts"
  • Ben Best, "L-Carnosine and Related Histidine-Derived Molecules"
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Carnosin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.