Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Chlorhexidin



Strukturformel
Allgemeines
Name Chlorhexidin
Andere Namen Fimeil, Hexadol, Nolvasan, Soretol, Sterilon
Summenformel C22H30Cl2N10
CAS-Nummer 55-56-1
Eigenschaften
Molmasse 505,46 g·mol-1
Aggregatzustand fest
Schmelztemperatur 134 °C
Dampfdruck 1,92·10-16 mm Hg (25 °C)
Löslichkeit gut löslich in Wasser (800 mg·L-1 bei 20 °C)
Sicherheitshinweise
LD50 (Maus, oral) 2515 mg·kg-1
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Normbedingungen.

Chlorhexidin (1,1'-Hexamethylen bis(5-(p-chlorophenyl)biguanid)) (abgekürzt CHX) ist ein vor allem in der Zahnmedizin benutztes Antiseptikum. Es findet häufig als Chlorhexidindigluconat Anwendung. Der IUPAC-Name lautet: 1-[Amino-[6-[amino-[amino-(4-chlorphenyl)aminomethyliden]aminomethyliden]
aminohexylimino]methyl]imino-N-(4-chlorphenyl)-methandiamin
.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Das Molekül liegt in neutraler wässriger Lösung zweifach positiv geladen vor. Es kommt als Chlorid oder Acetat in den Handel, für medizinische Anwendungen wird zumeist das Gluconat verwendet. Das Molekül ist spiegelsymmetrisch und enthält zwei Benzolringe.

Chlorhexidin ist stark antibakteriell wirksam und hat den Vorteil, lange auf Zähnen und Mundschleimhaut zu haften, ohne durch die Schleimhäute in den Körper einzudringen (Chlorhexidin wird annähernd zu 100% wieder ausgeschieden, ohne metabolisiert zu werden). Die Wirkung besteht in einer Zerstörung der bakteriellen Zellmembran.

Verwendung

Chlorhexidin wird aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung sowohl als Mundspüllösung verwendet als auch als ein auf die Zähne aufgetragener Lack, der den Wirkstoff über einen längeren Zeitraum (zirka drei bis vier Monate) abgibt. Des Weiteren existieren Chlorhexidin-Sprays, -Gele und -Chips (Perio-Chip).

In der Zahnmedizin wird Chlorhexidin in Konzentrationen von 0,03% bis 3% bei folgenden Indikationen eingesetzt:

  • Perioperativ
    • Vor oralchirurgischen Eingriffen, um eine relative Bakterienfreiheit zu erreichen und einer Bakteriämie vorzubeugen
    • postoperativ, um der beeinträchtigten Mundhygiene im Operationsgebiet entgegenzuwirken
  • Als Erstversorgung oder unterstützend im Rahmen einer Parodontaltherapie:
    • bei bakteriell bedingter Gingivitis oder Parodontitis im Sinne einer Rundumdesinfektion
    • bei ulzerierend-nekrotisierenden Verläufen von Gingivitis oder Parodontis ANUG / ANUP
  • Als Lack zur Kariesprävention
  • Bei Halitosis
  • Bei Mundtrockenheit
  • Im Rahmen der "full mouth desinfection", zum Bürsten des Zungenrückens (1%), zum Spülen (0,2%) und
  • als CHX-Gel (3%) zum Einbringen in parodontale Taschen

Außerhalb der Zahnmedizin findet es Verwendung als Desinfektionsmittel z. B. auf Pflastern und in Wundheilsalben.

Nebenwirkungen

Die Anwendung von Chlorhexidin verursacht nach längerem Gebrauch wenige, zumeist vollständig reversible Nebenwirkungen:

  • Störung der Geschmacksempfindung (Dysgeusie)
  • Bräunliche Ablagerungen an Zähnen und Zunge
  • Verzögerung der Wundheilung
  • Desquamation der Epithelzellschicht (selten)

Bei dauerhafter häuslicher Anwendung wird empfohlen, abwechselnd im wöchentlichen Rhythmus Chlorhexidin mit einer fluoridhaltigen Mundspüllösung zu kombinieren, um der Etablierung von Nebenwirkungen entgegenzuwirken.

Eigenschaften

Chlorhexidin ist gut löslich in Wasser und organischen Lösungsmitteln wie Dichlormethan.

Inaktiviert wird es durch Natriumlaurylsulfat und Triclosan, beides mögliche Bestandteile von Zahnpasten. Darum sollte während der Behandlung mit Chlorhexidin eine Natriumlaurylsulfat- und Triclosanfreie Zahncreme genutzt werden. Alternativ kann ein zeitlicher Abstand von mindestens einer Stunde zwischen dem Zähneputzen und der Verwendung von CHX eingehalten werden.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Chlorhexidin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.