Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Cytisin



Strukturformel
Bezeichnungen
Freiname Cytisin
IUPAC-Name (1R,5S)-1,2,3,4,5,6-Hexahydro-1,5-methano-8H-pyrido[1,2-a]diazocin-8-on
Summenformel C11H14N2O
CAS-Nummer 485-35-8
Chemisch-physikalische Daten
Molare Masse 190,24 g·mol−1
Schmelzpunkt 152-153 °C
Siedepunkt 218 °C (266,6 Pa)

Cytisin ist ein Giftstoff, der unter anderem im Goldregen vorkommt. Er ist toxisch und ruft keine Rauschzustände hervor. Cytisin ist das Hauptalkaloid des Goldregens, was aber nur für die Samen und andere Teile mit ruhendem Wachstum gilt.

Es besteht Kreuztoleranz zum Nikotin, da Cytisin und Nicotin mit den selben Stellen im Gehirn (Rezeptoren) wechselwirken.

Vorkommen

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Cytisin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.