Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Dankwart Ackermann



Dankwart Otto Heinrich Emil Rudolf Ackermann (* 11. November 1878 in Halle (Saale); † 31. Mai 1965) war ein deutscher Physiologe und Chemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Ackermann wurde als Sohn des Pathologen Theodor Ackermann geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Halle (Saale) studierte er Medizin an den Universitäten in Kiel und Rostock Medizin, wo er 1902 unter Friedrich Kutscher promovierte. Sein Studium setzte er an den Universitäten in München und Freiburg fort und habilitierte sich schließlich 1907 an der Universität Marburg.

1908 ging er als Privatdozent an die Universität Würzburg. Dort wurde er 1922 zum außerordentlichen Professor, am 16. Januar 1929 zum ordentlichen Professor am Institut für Physiologische Chemie berufen, dem er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1953 vorstand.

Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit war die Erforschung des intermediären Eiweißstoffwechsels und die Beschreibung biogener Amine. 1910 konnte er die Biosynthese des Histamins aus der Aminosäure Histidin aufklären.

Zusammen mit Franz Knoop gründete er 1942 die Deutsche Physiologisch-chemische Gesellschaft.

Auszeichnungen

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dankwart_Ackermann aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.