Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Dexibuprofen



Strukturformel
Allgemeines
Freiname Dexibuprofen
Andere Namen
  • (+)-(2S)-2-[4-(2-Methylpropyl) phenyl]propansäure
  • (S)-Ibuprofen
  • D-Ibuprofen
Summenformel C13H18O2
CAS-Nummer 51146-56-6
Kurzbeschreibung weiße Kristalle
Arzneistoffangaben
Wirkstoffgruppe

nichtsteroidales Antiphlogistikum

ATC-Code AE14
Fertigpräparate
  • Deltaran® (D)
  • Dolomagon® (D)
  • Seractil®
Eigenschaften
Molare Masse 206,3 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Schmelzpunkt 50 °C (andere Quelle: 75°C)
Löslichkeit
  • unlöslich in Wasser
  • löslich in Ethanol
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung

Xn
Gesundheits-
schädlich
R- und S-Sätze R: 22-63
S: 36/37-45
Bitte beachten Sie die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln
LD50

636 mg/kg (Ratte oral)

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Dexibuprofen ist das Enantiomer des Racemats Ibuprofen, das 1996 erstmalig patentiert wurde. Dexibuprofen ist wie Ibuprofen ein Cyclooxygenase-Inhibitor, der als Arzneistoff (nichtsteroidales Antiphlogistikum) verwendet wird.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Da es etwa doppelt so wirksam ist, kommt man mit einer geringeren Arzneistoffmenge pro Tablette aus. Außerdem setzt die Wirkung etwas schneller ein als beim Racemat Ibuprofen.

Die therapeutischen Vorteile von Dexibuprofen gegenüber der doppelten Dosis des Racemats Ibuprofen sind allerdings umstritten. Dexibuprofen soll geringere Nebenwirkungen verursachen[1], jedoch wird auch das von anderen Studien bezweifelt.[2]

Quellenangaben

  1. [1] Paul F. White: Can the Use of Specific Isomers Improve the Safety and Efficacy of Nonsteroidal Antiinflammatory Drugs? In: Anaestesia & Analgesia 2003
  2. [2] Dexibuprofen In: Pharmazeutische Zeitung Online, GOVI-Verlag
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dexibuprofen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.