Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Dmc²



Die Degussa Metals Catalysts Cerdec AG ist ein Unternehmen, das aus den Edelmetall-Scheideaktiviten, Automobilkatalysatoren und Brennstoffzellengeschäft der Degussa-Hüls AG und ihrer Tochterfirma Cerdec AG im Januar 2000 hervorgegangen ist. Sitz der DMC² (sprich: D M C quadrat) war Hanau-Wolfgang.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Im August 2000 wurde das Gold- und Silberscheidegeschäft der DMC² an die Norddeutsche Affinerie AG, Hamburg verkauft.

Ursprüngliches Ziel der Abspaltung war es, das Unternehmen an der Börse zu platzieren. Statt dessen wurde die Gesellschaft jedoch im August 2001 an die OM Group (Cleveland/Vereinigte Staaten) verkauft, die das Unternehmen zerschlug und Teile an die Ferro (Cleveland/Vereinigte Staaten) verkaufte. Auf Grund von finanziellen Schwierigkeiten der OM Gruppe in den Vereinigten Staaten wurden die verbliebenen Unternehmensteile (Autokatalysatoren, Fuel Cells, Edelmetallgeschäfte) im Sommer 2003 vollständig an die Umicore SA mit Sitz in Brüssel/Belgien verkauft.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dmc² aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.