Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Eigenzustand



In der Quantenmechanik werden Eigenfunktionen eines hermiteschen Operators auch als Eigenzustände bezeichnet. Ein weiterer synonym verwendeter Ausdruck ist Eigenvektor. Die Bezeichnung ist in der Literatur nicht einheitlich, aber tendenziell wird der Begriff Eigenzustand eher in Zusammenhang mit der abstrakten Formulierung der Quantenmechanik mit Bra- und Ket-Vektoren verwendet. Dagegen wird ein Eigenzustand in einer konkreten Darstellung (z.B. im Ortsraum) oft Eigenfunktion genannt. Betrachtet man die Matrixdarstellung des Operators, so ist die Bezeichnung Eigenvektor naheliegend.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Beispiel

Die Lösungen der stationären Schrödingergleichung

H | \psi\rangle =E | \psi \rangle

sind die Eigenzustände | \psi \rangle des Hamiltonoperators H, sodass mit den Eigenwerten En gilt:

H | \psi_n\rangle =E_n | \psi_n\rangle

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Eigenzustand aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.