Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Eisen(III)-oxidhydroxid



Strukturformel
Keine Strukturformel vorhanden
Allgemeines
Name Eisen(III)-oxidhydroxid
Andere Namen

Eisen(III)-oxidhydrat, Eisenhydroxidoxid

Summenformel FeO(OH)
CAS-Nummer 20344-49-4
Kurzbeschreibung gelbes geruchloses Pulver[1]
Eigenschaften
Molare Masse 88,86 g/mol
Aggregatzustand fest
Dichte 3,4-3,9 g/cm3[1]
Schmelzpunkt >1000 °C[1]
Löslichkeit

schwer löslich in Wasser[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
keine Gefahrensymbole
[1]
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze[1]
S: keine S-Sätze[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.


Eisen(III)-oxidhydroxid ist ein rostfarbener, voluminöser Niederschlag, der aus Eisen(III)-Salzlösungen beim Versetzen mit Hydroxidionen ausfällt. Der amorphe Niederschlag hat die Zusammensetzung FeO(OH). Dies kann bei gleichem Verhältnis der Elemente auch als Fe2O3,H2O geschrieben werden; es gehört damit zur Gruppe der Eisenhydroxide oder Eisen(III)-oxidhydrate, die sich im Grad ihrer Hydratisierung unterscheiden.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Niederschlag löst sich leicht in Säuren, ist im basischen Milieu jedoch praktisch unlöslich. Dieses nützt man z.B. beim Kationen-Trennungsgang zur Abtrennung von Eisen aus.

Nur mit heißen konzentrierten Basen kann man Hydroxoferrate(III) herstellen. Beim Erwärmen geht Eisen(III)-oxidhydroxid in α-Fe2O3 über.

Quellen

  1. a b c d e f g Eintrag zu CAS-Nr. 20344-49-4 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 30.08.2007 (JavaScript erforderlich)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Eisen(III)-oxidhydroxid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.