Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Elektronentemperatur



Von Elektronentemperatur wird in der Physik gesprochen, wenn ein System von Elektronen vorliegt und ihre Bewegungsenergie quantifiziert werden soll. Dabei kann fast beliebig zwischen einer Angabe in Grad und Energie gewechselt werden
Formal ist im thermodynamischen Gleichgewicht bei einer Boltzmann-Verteilung der Elektronen dieser Zusammenhang gegeben durch die Gleichung

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

E_e = k_B T_e\, ,

wobei
Ee die Elektronenenergie in eV
Te die Elektronentemperatur in Kelvin und
kB die Boltzmann-Konstante ist.

Da mit einer Konstante gerechnet wird ist 1 eV etwa 11.600 Kelvin. Da es in den meisten Bereichen der Physik üblich ist mit Einheiten der Energie zu rechnen wird auf eine Angabe in Kelvin oft verzichtet.

Des Weiteren kann man diese Temperatur nicht direkt mit fühlbaren Temperaturen z. B. der Luft, gleichsetzen, da die Elektronen aufgrund ihrer geringen Masse wenig zur fühlbaren Wärme beitragen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Elektronentemperatur aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.