Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Emerin



Emerin ist ein Protein. Es ist in der inneren Membran des Zellkerns verankert. Ermöglicht wird dies durch eine Ttransmembran-Domäne. Emerin stellt eine Verbindung zwischen der Lamina und der Kernhülle her. Wenn das Emerin nicht funktional ist, leidet die mechanische Stabilität des Zellkerns darunter. Vor allem in mechanisch stark beanspruchtem Gewebe, wie z. B. Muskelgewebe, führt dies zu Beschädigungen des Zellkerns und z. B. Emery-Dreyfuss-Muskeldystrophie. Diese X-chromosomal vererbte degenerative Myopathie hat ihre Ursache im mutierten menschlichen Emerin-Gen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Emerin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.