Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Esmolol



Steckbrief
Name (INN) Esmolol
Wirkungsgruppe

β-Rezeptorenblocker

Handelsnamen

Brevibloc®

Klassifikation
ATC-Code AB09
CAS-Nummer 84057-94-3
Verschreibungspflichtig: Ja


Fachinformation (Esmolol)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: (+/-)-Methyl 3-{4-
[2-hydroxy-3-
(isopropylamino)
propoxy]phenyl}propionat
Summenformel C16H25NO4
Molare Masse 295,37 g/mol

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Esmolol ist der kurzwirksamste aller Beta1-Blocker.

Pharmakologie

Seine Halbwertszeit beträgt ca. 9 Minuten, da Esmolol im Gegensatz zu anderen Betablockern nicht organgebunden abgebaut wird, sondern die Elimierung findet über Esterasen-Hydroloasen statt. Aus diesem Grund muss Esmolol daher gegebenenfalls kontinuierlich intravenös zugeführt werden.

Die Wirkungen und Nebenwirkungen entsprechen denen der Betablocker. In der Medizin wird Esmolol wegen der kurzen Wirkzeit hauptsächlich zu diagnostischen Zwecken und in der Notfallmedizin verwendet. Bei herzkreislaufstabilen und chronisch kranken Patienten sollten langwirksame Betablocker in Tablettenform gegeben werden.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Esmolol aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.