Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ferredoxin



Ferredoxin ist ein eisen- und schwefelhaltiges Protein (Eisen-Schwefel-Protein), das in Grünpflanzen, Algen und anaeroben Bakterien vorkommt. Ferredoxin ist 11 kDa groß, löslich und besitzt ein [2Fe-2S]-Zentrum.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Ferrodoxin spielt eine Schlüsselrolle in der Photosynthese. Es fungiert hier als Elektronenüberträger.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ferredoxin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.