Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ferredoxin



Ferredoxin ist ein eisen- und schwefelhaltiges Protein (Eisen-Schwefel-Protein), das in Grünpflanzen, Algen und anaeroben Bakterien vorkommt. Ferredoxin ist 11 kDa groß, löslich und besitzt ein [2Fe-2S]-Zentrum.

Ferrodoxin spielt eine Schlüsselrolle in der Photosynthese. Es fungiert hier als Elektronenüberträger.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ferredoxin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.