Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ferrolegierung



Als Ferrolegierung werden mehrere Legierungen des Eisens (lat. ferrum) bezeichnet. Sie enthalten zumeist einen hohen Anteil des jeweiligen Legierungspartners und werden als Vorlegierungen für die Stahlerzeugung verwendet.

Beispiele

  • Ferrosilicium (FeSi)
  • Ferromangan (FeMn)
  • Ferrochrom (FeCr)
  • Ferrosilizium-Magnesium (FeSiMg)
  • Ferrotitan (FeTi)
  • Ferrophosphor (FeP)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ferrolegierung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.