Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Friedrich Ludwig Knapp



Friedrich Ludwig Knapp (* 22. Februar 1814 in Michelstadt; † 8. Juli 1904 in Braunschweig) war ein deutscher Chemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Friedrich Ludwig Knapp erlernte 1832-35 die Pharmazie, studierte in Gießen und Paris bis 1838, habilitierte sich dann an der Ludwigsuniversität Gießen, erhielt 1841 die Professur der Technologie dort, ging 1853 als Professor der staatswirtschaftlichen Fakultät und Betriebsbeamter der königlichen Porzellanmanufaktur nach München und folgte 1863 einem Ruf als Professor der technischen Chemie am Carolinum in Braunschweig.

Knapp hat mehrere bahnbrechende Untersuchungen auf dem Gebiet der chemischen Technologie, namentlich sehr wichtige Arbeiten über die Lederbereitung, geliefert; seine Hauptleistung aber war das vortreffliche Lehrbuch der chemischen Technologie (Braunschweig 1847), welches in bisher unübertroffener Weise Wissenschaft und Praxis miteinander verknüpfte.

Knapp gab auch Technologische Wandtafeln (Münch. 1855-63, 16 Lfgn.) heraus und übersetzte den 1. Teil von John Percys Metallurgie (Braunschweig 1862).

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Friedrich_Ludwig_Knapp aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.