Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Galacturonsäure



Strukturformel
Allgemeines
Name Galacturonsäure
Andere Namen
  • Galakturonsäure
  • 6-Carboxy-D-galactose
  • D-Galacturonsäure
  • Botrytissäure (nach ihrem Vorkommen in edelsüßen Weinen)
Summenformel C6H10O7
CAS-Nummer 685-73-4
Kurzbeschreibung weißes Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 194,139 g/mol
Aggregatzustand fest
Schmelzpunkt 164,5 °C[1] als Monohydrat
Löslichkeit

löslich in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung

R- und S-Sätze R: ?
S: ?
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Galacturonsäure (oder genauer D-Galacturonsäure) ist eine organisch-chemische Verbindung aus der Gruppe der Uronsäuren. Sie kommt als Hauptbestandteil von Pektinen (was zuerst 1924 von Smolenski vermutet wurde[2]) vor und gehört zu den Ballaststoffen. Sie stellt eine der bekannten, oxidierten Formen der D-Galactose dar.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die Salze von Galacturonsäure werden als Galacturonate bezeichnet.

Wiki/Weblinks

  • Bestimmung der Galacturonsäure in Wein

Quellen

  1. Datenblatt bei Sciencelab (englisch)
  2. Bericht über Pektin
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Galacturonsäure aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.