Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Gelieren (Technik)



In der Kunststofftechnik verwendet man den Begriff Gelieren im Zusammenhang mit dem Prozess des Aushärtens polymerer Systeme. Verbreitet ist er z. B. in der Faserverbundtechnik.

Epoxidharze härten in einer exothermen Reaktion aus. Der Übergang von flüssig zu fest erfolgt nicht schlagartig, sondern innerhalb einer Zeitspanne (der Gelierphase). Der Beginn des Gelierens bezeichnet häufig auch das Ende der (sichtbaren) Topfzeit, die für diverse Substanzen aber auch schon vor dem Beginn des Gelierens enden kann.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gelieren_(Technik) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.