Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Hartit



Hartit (auch Josen) ist ein farbloses, gelbes oder weißes Mineral, mit der chemischen Summenformel C20H34 (Molmasse: 274,49 g/mol) gehört es zu den Kohlenwasserstoffen. Das Kristallsystem des Minerals ist triklin. Hartit wurde zum ersten Mal im Jahre 1841 in Oberhart, bei Gloggnitz, in Österreich gefunden und auch nach Oberhart benannt. Hartit kommt in Braunkohle vor.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Hartit ist durchsichtig, die Strichfarbe weiß, die Mohssche Härte ist, wie beim Talk, 1. Hartit ist gut spaltbar, die Dichte liegt um die 1,4 g/cm³. Der Glanz des Hartits ist wächsern.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hartit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.