Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ibandronat



Steckbrief
Name (INN) Ibandronat
Weitere Namen

Ibandronsäure,

Wirkungsgruppe

Osteolysehemmer

Handelsnamen

Bondronat®, Bonviva®

Klassifikation
ATC-Code BA06
CAS-Nummer 114084-78-5
Verschreibungspflichtig:


Fachinformation (Ibandronat)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: [1-Hydroxy-3-(methylpentylamino)-
propyliden]diphosphonsäure
Summenformel C9H23NO7P2
Molare Masse 319,229 g/mol

Ibandronat (auch Ibandronsäure) aus der Gruppe der Bisphosphonate ist der Wirkstoff in den Medikamenten Bondronat® und Bonviva®. Er wird vor allem bei postmenopausaler Osteoporose eingesetzt.

Seit 2004 gibt es das Medikament Bonviva® (Roche) als Monatspille oder als 3-Monatsspritze. Es soll die Zuverlässigkeit (Compliance) gegenüber einer täglichen Einnahme deutlich Verbessern.

Eine dreijahres Studie ergab, dass 4,7 % der Frauen mit Ibandronat-Behandlung Knochenbrüche erlitten. In der Plazebo-Gruppe waren es 9,6 %.

Als Nebenwirkungen sind vor allem gastro-intestinale Probleme zu beachten. Bei einigen Patientinnen kam es zu Schädigungen am Kiefernknochen.

Chemische Eigenschaften

  • Aussehen: weiße wachsartige Kristalle
  • Löslichkeit: löslich in Wasser
  • Schmelztemperatur: 84 °C[2]
  • LD50 (oral Ratte): 811 mg/kg
  • abgeleitete Verbindungen: Ibandronate sodium (CAS: 138844-81-2)

Quellen

  1. Ibandronat bei DrugBank
  2. http://wisda.pharmazie.uni-marburg.de/dossier.php?s_inn=Ibandronate
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ibandronat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.