Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Jack D. Dunitz



Jack David Dunitz (* 29. März 1923 in Glasgow) ist ein britischer Chemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Jack Dunitz promovierte 1947 an der Glasgow University in Chemie, arbeitete 1946-48 und 1951-53 an der Oxford University bei Dorothy Crowfoot Hodgkin, 1948-51 und 1953-54 am Caltech bei Linus Pauling, 1954-55 bei den National Institutes of Health, Bethesda, Maryland, USA, sowie 1956-57 an der Royal Institution, London.

1957 erhielt er eine Professur am organisch-chemischen Laboratorium der ETH Zürich, die er bis zu seiner Emeritierung 1990 innehatte. Zusammen mit seinem Kollegen H. B. Bürgi bestimmte er in einer umfangreichen kristallographischen Studie den Winkel (107°) unter dem ein nucleophiler Angriff auf das Carbonylkohlenstoffatom stattfindet. Dieser Winkel wurde Bürgi-Dunitz-Winkel benannt.

Bücher

  • X-Ray Analysis and the Structure of Organic Molecules, 1979, 1995.
  • Reflections on Symmetry in Chemistry ... and Elsewhere, (mit Edgar Heilbronner), 1992.

Wissenschaftliche Preise

Fellow of the Royal Society, 1974.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Jack_D._Dunitz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.