Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Kühlschiff (Frachtschiff)



  Kühlschiffe in der Seefahrt sind Frachtschiffe, die speziell für den Transport temperaturgeführter Güter verwendet werden. Typische Güter für ein Kühlschiff sind Früchte wie Bananen, Ananas, Kokosnüsse, Äpfel und Weintrauben, daneben auch Fisch und Fleisch.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Kühlschiffe älteren Typs sind von normalen Stückgutschiffen nicht zu unterscheiden. Lediglich der weiße Außenanstrich und die oft besonders schlanke, yachtartige Linienführung bieten einen Anhaltspunkt. Häufig wird die weit bekannte Cap San Diego (heute Museumsschiff in Hamburg)für ein Kühlschiff gehalten; dies ist jedoch ungenau, da sie ein Stückgutschiff (Schnellfrachter) ist.

Der Rumpf eines Kühlschiffes ist in mehrere Abteilungen eingeteilt und jede Abteilung kann mit einem anderen Kühlgut beladen werden. Von Plusgraden für Bananen, bis zu Tiefkühlgut wie Fleisch. Sämtliche Laderäume sind gegen tropische Wassertemperaturen von über 30 Grad Celsius isoliert. In den Schiffen sind Kompressionskälteanlagen eingebaut. Die Kühlung der Räume erfolgt entweder über Direktverdampfer oder indirekt über Solekreisläufe.

Eine Temperaturfernanzeige mit einigen hundert Messpunkten überwacht die Temperaturen der einzelnen Laderäume. Klassische Kühlschiffe sind besonders stark motorisiert und erreichten bei voller Leistung schon in den 1960er/70er Jahren Geschwindigkeiten von 22 bis 24 Knoten.

Kühlgut wird heute meist auf Containerschiffen in speziellen Kühlcontainern verschifft. Diese haben an der Schmalseite, gegenüber der Tür, zwei bewegliche runde Klappen. Ausnahmen gibt es noch, vor allem für den Transport von Bananen.

Der Container wird in die Führungsschienen des Schiffes gesetzt und in das Schiff gestellt. Ist der Laderaum voll, wird die Kühleinrichtung aktiviert, das heißt es werden Luftringe aufgeblasen, welche sich zwischen die beiden Containeröffnungen und dem Kühlluftzubringer des Schiffes legen und dort den Luftweg hermetisch abschließen. Die Containerklappen öffnen dabei automatisch. Die Kaltluft, im Schiff erzeugt, bläst in die oberen Klappen und verlässt den Container durch die untere. Die Temperaturen können so in jeder gewünschten Höhe geregelt werden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kühlschiff_(Frachtschiff) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.