Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Karl Fischer (Chemiker)



Joseph Karl Anton Fischer (* 24. März 1901 in Pasing/München; † 16. April 1958) war ein deutscher Chemiker.

Leben und Werk

Fischer studierte von 1918 bis 1927 an der Universität Leipzig Chemie und war danach in der industriellen Petrochemie tätig.

Bekannt wurde er vor allem durch die 1935 von ihm entwickelte titrimetrische Methode zur Bestimmung des Wassergehalts in Flüssigkeiten und Feststoffen (Karl-Fischer-Verfahren), die noch heute in analytischen Laboratorien eingesetzt wird.

Literatur

  • Katrin Schöffski: Die Wasserbestimmung mit Karl-Fischer-Titration. In: Chemie in unserer Zeit. Bd. 34. 2000, Nr. 3, S. 170-175. Abstract
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Karl_Fischer_(Chemiker) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.