Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Kleinwinkelkorngrenze



Eine Kleinwinkelkorngrenze gehört zu der Gruppe der zweidimensionalen Gitterbaufehler. D.h. sie sind eine spezielle Art der Korngrenzen, die z.B. aus einer Reihe von Stufenversetzungen aufgebaut sind.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Kippwinkel θ ist dabei kleiner als 10°. Er lässt sich aus dem Burgersvektor b und dem Abstand der Stufenversetzung d berechnen:

θ = b/d

Der Energiegehalt einer Kleinwinkelkorngrenze fällt mit abnehmenden Winkel θ und beträgt ca. 0,1 bis 0,3 J/m². Eine Kippgrenze ist aus Stufenversetzungen, eine Drehgrenze aus Schraubenversetzungen aufgebaut.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kleinwinkelkorngrenze aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.