Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Kohlensäurediethylester



Strukturformel
Allgemeines
Name Kohlensäurediethylester
Andere Namen
  • Diethylcarbonat
  • Diatol
Summenformel C5H10O3
CAS-Nummer 105-58-8 [1]
Kurzbeschreibung farblose Flüssigkeit mit etherischem Geruch [1]
Eigenschaften
Molare Masse 118,13 g·mol−1
Aggregatzustand flüssig
Dichte 0,97 g·cm−3 [1]
Schmelzpunkt −43 °C [1]
Siedepunkt 126 °C [1]
Dampfdruck

11 hPa [1] (20 °C [1])

Löslichkeit

praktisch unlöslich in Wasser [1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
keine Gefahrensymbole
 [1]
R- und S-Sätze R: 10 [1]
S: 16-24/25 [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Kohlensäurediethylester (auch Diatol oder Diethylcarbonat) ist eine organisch-chemische Verbindung. Bei Raumtemperatur liegt sie in Form einer klaren, etherisch riechende Flüssigkeit vor.

Verwendung

Kohlensäurediethylester wird als Lösungsmittel für Cellulosenitrat und -ether, Kunst- und Naturharze eingesetzt. Außerdem findet es Verwendung bei organischen Synthesen, zum Beispiel bei der Carboethoxylierung, sowie bei Synthesen von Heterocyclen.

Ferner wird es eingesetzt zur „Entschärfung“ von Phosgen. Dieses entsteht bei der Zersetzung von Chloroform unter Sauerstoffzufuhr und Lichteinfluss neben Salzsäure. Durch den Zusatz von Ethanol kann das Chloroform „phosgensicher“ gemacht werden, denn mit dem Alkohol reagiert das Phosgen sofort zu unschädlichem Kohlensäurediethylester.

Quellen

  1. a b c d e f g h i j k BGIA GESTIS Stoffdatenbank: http://www.hvbg.de/d/bia/gestis/stoffdb/index.html. 21. Mai. 2007
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kohlensäurediethylester aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.